Review: Live it.Lift it - Phase 1

Warnung! Dieser Post ist sehr textlastig!


Heute soll es mal nicht um Makeup gehen auf meinem Blog. Aber es bleibt in gewisser Weise bei Beauty.


Ich denke vielen wird LIVE IT. LIFT IT. bereits etwas sagen. Auf den sozialen Netzwerken kommt man fast nicht drum herum. Dadurch bin auch ich im letzten Jahr auf dieses Programm aufmerksam geworden.
Bevor ich zu meinem Fazit zur ersten Phase komme, will ich euch das Programm ein wenig vorstellen.


LIVE IT. LIFT IT. ist ein Sport- und Ernährungsprogramm, dass auf jeden individuell angepasst wird. Es dauert 90 Tage und ist in 3 Phasen unterteilt.
Die Kombination aus Ernährungsplan und Trainingsplan kostet aktuell 155,50 €.
Nach dem Kauf des Programmes füllt man einen Fragebogen aus.
In dem gibt man an, was für ein Ziel man hat, welche Problemzonen man an sich sieht, wie lange man schon trainiert und was man an Wiederholungen bei gewissen Übungen schafft. Zur Ernährung gibt man an, wie viel Kalorien man ungefähr am Tag zu sich nimmt und ob man damit abgenommen  oder zugenommen hat. Zudem kann man auch angeben, ob man Vegetarier oder Veganer ist oder es Lebensmittel gibt, die man nicht mag oder nicht verträgt.


Ernährung


Bei dem Ernährungsplan handelt es sich hier nicht um eine Diät oder Ernährungsumstellung auf Low Carb oder ähnliches. Das Ziel bei der Ernährung ist es, zu lernen wie man sich ausgewogen und gesund ernährt ohne auf etwas verzichten zu müssen. Süßigkeiten sind aber natürlich trotzdem nicht auf dem Plan. Gesund sind diese leider nicht. Was aber nicht heißt, dass Ihr auf Schokolade verzichten müsst. In einigen Frühstücksrezepten ist Schokolade mit 80% Kakaogehalt erlaubt. Mir persönlich reicht das sogar.


Für jeden Tag des Programmes bekommt man jeweils einen Vorschlag für Frühstück, Mittagessen und Abendessen. Dazu kommen an den meisten Tagen noch Snacks. Grundsätzlich sind die Mahlzeiten pro Tag so abgestimmt, dass man auf eine gewissen Kalorienzahl kommt. Das bedeutet aber nicht, dass ich unbedingt das essen muss was für heute im Plan steht. Wenn ich auf irgendwas keine Lust habe, kann ich die Mahlzeit gegen eine andere aus dem Plan ersetzen, die ungefähr die gleiche Kalorienzahl hat. Oder man bastelt sich selbst eine Mahlzeit zusammen. Wichtig ist nur, dass die Kalorienzahl am Tag stimmt.
Wer keine Lust aufs Kalorien zählen hat sollte sich einfach an das halten was im Plan steht. Aber glaubt mir, es lohnt sich nach Alternativen zu suchen. Dadurch lernt Ihr gesund zu essen auch ohne Plan und Ihr braucht irgendwann nicht mehr zu zählen.
Anfangs habe ich mich nicht so getraut zu tauschen, aber mittlerweile ändere ich Gerichte oft ab. Vor Allem die Mädels aus der Facebook Gruppe inspirieren einen immer sehr zu neuen Gerichten.
Sollte euch an Eurem Ernährungsplan trotzdem irgendwas nicht passen könnt Ihr diesen jederzeit anpassen lassen. Das ist eben das besondere an dem Programm. Es wird auf Euch angepasst!


Sport

Aufgrund der gemachten Angaben wird Euch ein Sportprogramm zusammengestellt. Für jeden Tag der Woche habt ihr verschiedene Übungen auf dem Plan stehen. Das bedeutet, dass Ihr nicht jeden Tag unbedingt Bauchtraining habt, sondern vielleicht nur zweimal die Woche. Dadurch dass Ihr jeden Tag was anderes macht wird, bleibt es immer Abwechslungsreich.


Das besondere beim Sportplan ist, dass Ihr im Vorfeld entscheidet, ob Ihr lieber im Gym trainiert oder zu Hause. Beides ist in gleicher Weise effektiv!
Sollte man bei irgendeiner Übung Probleme haben, kann man den Leuten von LIVE IT. IFT IT. Bescheid geben und sie überlegen sich eine andere Übung für dich.



Mein Fazit:


Von einigen Personen aus meinem Umfeld wurde ich zu Beginn gefragt, warum ich überhaupt ein Ernährungs- und Sportprogramm machen würde. Ich sei ja schlank und hätte es nicht nötig abzunehmen. Das stimmt im Grunde auch. Ich bin keinesfalls zu dick und denke das auch tatsächlich nicht von mir. Aber ich hasse es, dass alles an mir wabbelt. Ich persönlich finde es nicht schön schlank zu sein , aber dafür keine Form zu haben. Meine Oberschenkel waren mir immer zu wabbelig und ganz ehrlich, wer hätte nicht gerne einen schönen flachen Bauch.
Mein Ziel ist es nicht abzunehmen, sondern meinen Körper zu straffen, fit zu werden und besonders in den Armen Muskeln zu bekommen. Ich schwöre ich habe nicht mal 5 Liegestütze geschafft. Das fand ich echt traurig.


Mit dem Ernährungsplan komme ich sehr gut zurecht!
Ich freue mich sehr, jeden Tag was neues auszuprobieren. Zudem schmecken mir die Gerichte alle sehr gut. Dadurch, dass man immer Variationsmöglichkeiten hat bei den Gerichten wird es auch nicht langweilig, wenn ein Gericht dreimal in der Woche auf dem Plan steht. Zudem habe ich mittlerweile schon einige Gerichte umgerechnet und das macht doch Spaß. Ich habe diese Woche sogar eine Pizza gemacht. Die war sooo lecker sag ich euch!
Was mich nur manchmal nervt, ist das vorbereiten der Gerichte. Da ich ja auch auf der Arbeit nach Plan essen will, muss am Abend vorher schon das Essen vorbereitet werden. Raubt natürlich etwas Zeit, aber man gewöhnt sich daran und ich optimiere das ganze mittlerweile.


Mein Heißhunger  auf Süßigkeiten hält sich erstaunlicherweise auch in Grenzen. Ok man sollte mir nicht gerade Chips vor die Nase stellen. Aber ich gehe von selbst nicht an den Süßigkeiten Schrank.
Dadurch dass ich in manchen Gerichten tatsächlich Schokolade essen darf habe ich kein Bedürfnis zwischendurch zu naschen. Außerdem trinke ich nach dem Training oft einen Whey Shake oder esse einen Proteinriegel. Das ist süß genug und stellt für mich auf einen Süßigkeiten Ersatz da.


Natürlich bin ich auch zwischendurch schwach geworden und habe gesündigt. Ein Wochenende war ich in Hamburg bei einer Freundin und die hatte Cupcakes gemacht und noch mehr kleine große Sünden für uns. Ja da sage ich bestimmt  nicht nein. Und wenn ich wirklich mal richtig Bock auf was Süßes habe, habe ich auch abends mal ein Stück Schokolade gegessen. Ganz ehrlich, dass ist ok!
Sollte halt nur nicht der Regelfall sein.
Nach dem Hamburg Wochenende habe ich einfach die Tage hinten angehängt. Das ist nämlich auch das schöne an dem Programm. Es gehört Euch und Ihr könnt selbst steuern wie lange Ihr eine Phase macht. Ist sie nicht perfekt gelaufen, macht man einfach länger.


Beim Sport läuft es auch super! Ich habe mich für das Hometraining entschieden, weil ich einfach nicht die Motivation habe noch in ein Gym zu fahren nach der Arbeit. Zu Hause fällt es mir einfach leichter etwas zu machen. Ihr braucht dafür auch nicht viel Geräte, da die viele Übungen mit Eigengewicht gemacht werden. Ich habe mir nur ein Hantelset angeschafft und ein Stretchband. Die Trainingseinheiten gehen nicht länger als eine Stunde und ich merke, dass ich schon viel mehr Kraft habe.
Ich schaffe es jede Woche bei den Gewichten rauf zu gehen. Muskelkater gibt es dann natürlich auch ordentlich dazu. Einmal in der Woche habe ich einen Restday.
Mein Schwachpunkt sind allerdings die HIIT Einheiten. Die schaff ich noch nicht sehr gut. Überhaupt ist Cardio noch schwer für mich. Aber auch das wird besser und ich bin am Wochenende das erste Mal 30 Minuten ohne Pause gejoggt. Für manche normal, aber für mich leider nicht.
Besonders toll ist, dass mein Freund beim Sport immer mitmacht und wir uns dadurch gegenseitig motivieren.


Viele haben mich jetzt schon gefragt, ob ich denn schon was merke und ob ich abgenommen habe.
Ich habe nur ein ganz bisschen abgenommen. Aber das war ja auch nicht das Ziel. Ich merke jedoch, dass ich kräftiger werde und straffer. Ich hätte nie gedacht, dass ich das an den Armen so schnell merke. Aber ja wenn ich diese anspanne, sieht man deutlich einen Unterschied. Zudem meine ich auch, dass mein Hautbild sich verbessert hat.
Bei Facebook und Instagram kann man viele Vorher/Nachher Bilder entdecken und bei einigen hat sich in der ersten Phase schon richtig viel getan. Bei mir ist nicht sooo viel passiert, aber es kommen ja noch zwei Phasen. Und ich sage euch der Trainingsplan der auf mich wartet ist echt hart. Für die HIIT Einheiten werde ich mir wohl ein Sauerstoffzelt besorgen müssen :-D


Es wird an dieser Stelle kein Vorher/ Nachher Bild von mir geben, da ich mich im Internet einfach nicht so halbnackt zeigen will. Bitte habt Verständnis dafür!
Vielleicht gibt es mal Vergleichsbilder von einzelnen Körperpartien. Denke damit könnte ich mich eher anfreunden.
Abschließend kann ich sagen, dass ich mit dem Programm sehr zufrieden bin. Ich bin auf das Endergebnis gespannt und ob sich meine Begeisterung hält


Falls Ihr Euch alles durchgelesen habt, sage ich nur Respekt! :-D
Aber bei so Posts gibt es einfach nicht viel Bilder.


Habt Ihr denn schon etwas von dem Programm gehört? Was haltet Ihr von solchen Fitness Programmen?




Edit:
Mittlerweile hat sich Live It. Lift It. ein wenig verändert. Die große Änderung kommt nun zum 01.01.2016. Ihr könnt komplett andere Module buchen und die Zeiträume beginnen ab 30 Tagen bis 150 Tagen. Alle 10 Tage wird dein Programm angepasst, anhand von Angaben die Ihr machen könnt. Allerdings habt Ihr nach Ablauf eures bezahlten Zeitraums keinen Zugriff mehr auf das Programm. Einerseits blöd, da man nicht einfach mal wieder so anfangen kann. Andersrum motiviert es natürlich auch, den Plan richtig durchzuziehen. Es gibt jedoch die Möglichkeit zu pausieren, wenn Ihr zum Beispiel krank seid oder im Urlaub. Am besten schaut Ihr mal auf der neuen Homepage vorbei.

Keine Kommentare

Back to Top